Über uns

ein Kurzporträt

Der Rostocker Wingolf ist eine christliche, farbentragende und nichtschlagende Studentenverbindung. Er gehört dem Wingolfsbund an, zu dem über 35 weitere Studentenverbindungen in Europa gehören.

Die Mitglieder bemühen sich um verantwortungsvolle Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Die Verbindung selbst ist weder politisch noch konfessionell gebunden und steht auf dem Boden der demokratischen Grundordnung, was die Mitgliedschaft politischer Extremisten ausschließt.

Der Wingolf steht für Freiheit, Toleranz und soziales Bewusstsein. Diese Werte werden auch durch Namen wie Ernst Moritz Arndt (der dem Bonner Wingolf zwar nicht angehörte, aber zur Gründung des Bonner Wingolfs entscheidend beigetragen hat und zu diesem auch später regen Kontakt pflegte), Konrad Duden, Paul Tillich, Friedrich Raiffeisen oder Friedrich von Bodelschwingh verkörpert. Wir sind stolz auf die lange demokratische Tradition und um sie zu wahren, vor allem aber als Ausdruck unserer Zusammengehörigkeit tragen wir unsere Couleur, also Band und Mütze. Die Farben Schwarz, Weiß und Gold des Rostocker Wingolf und des Wingolfsbundes gehen auf eine Anregung Ernst Moritz Arndts zurück, der diese Farben, die ursprünglich vom Freiherrn vom und zum Stein als zukünftige deutsche Nationalfarben vorgeschlagenen wurden, 1845 dem Bonner Wingolf Germania vorschlug.

Wer bereit ist sich in und für die Gesellschaft zu engagieren, wer Lust hat über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und dabei auch noch Spaß haben und viel erleben möchte, der ist bei uns jederzeit herzlich willkommen. Wir suchen immer aktive Studenten, denen es Spaß macht Herausforderungen anzunehmen und eigene Wege zu gehen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
552